Kalender

Juli 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
25 26 27 28 29 30 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5

Kommende Events

 

Willkommen auf der Homepage des ASV Mals Badminton

 

Malser Mannschaft bezwingt den SSV Bozen und steht im Finale!

Am Samstag, 7. April reiste unsere junge Malser Mannschaft, bestehend aus Judith, Lisa, Silvia, Simon, Kevin, Lukas, Coach Henry und Begleiter Hannes nach Mailand zu den alljährlich stattfindenden Playoffs. Dort treffen die 4 besten Mannschaften Italiens (Mailand, Bozen, Mals und Meran) aufeinander.

Die heurige Saison der Mannschaftsmeisterschaften schloss Mals wie schon 2017 und 2018 als 3. Mannschaft in der Tabelle ab. Man konnte außerdem einen neuen Punkterekord verzeichnen (man gewann also so viele Spiele wie noch nie)

Mals musste im Halbfinale gegen Bozen ran. Die vorherigen 2 Jahre hatte unsere junge Mannschaft immer das Nachsehen gegen das etwas erfahrenere und durch ausländische Spieler verstärkte Team aus der Landeshauptstadt. Heuer wollte man also endlich mal das Derby für sich entscheiden und ins Finale einziehen.

Die Begegnung begann wie immer mit dem Damendoppel, wo Judith und Lisa, wie schon die ganze Saison hindurch starke Nerven und eine starke Leistung zeigten. Sie rangen Fink / Hamza mit 21:14, 21:16 nieder. Auch der erste Satz des Herrendoppels ging an die Malser. Das ließ die Malser hoffen. Leider hatten Lukas und Kevin aber schlussendlich mit 21:16, 12:21, 18:21 das Nachsehen gegen die Paarung aus Bulgarien / Israel.

Den erste Satz des Dameneizels gewann Judith souverän mit 21:6 gegen Erika Stich. Im 2. Satz konnte Judith einen Rückstand von 16:19 aufholen und somit mit einem Puntestand von 23:21 den erhofften zweiten Punkt für die Malser ergattern. Die Malser sahen ihre Chance!

Das Herreneinzel verlor Lukas gegen den starken Dimitar Yanakiev aus Bulgarien mit 12:21 und 9:21. 

Also musste im letzten Spiel eine Entscheidung her. Die Nerven waren auf beiden Seiten zum zerreißen gespannt.

Kevin und Silvia lieferten sich einen Nerven- Krimi gegen Geffen / Hamza. Der erste Satz ging unglaublich knapp mit 24:26 verloren. Kevin und Silvia fanden im zweiten Satz aber immer besser ins Spiel und entschieden das Spiel mit 21:13 im Dritten Satz für sich.

Der Jubel war groß. Erstes Malser Playoff- Finale des 21. Jahrhunderts mit der wahrscheinlich jüngsten Mannschaft, die je im Finale stand! Was für eine Leistung!

Man ließ den  Abend noch bei heiterer Stimmung mit einem gemeinsamen Abendessen ausklingen.

Wir freuen uns aufs Finale und HOPP MOLS!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Diese Website setzt Cookies, um unsere Internetpräesenz bedienerfreundlicher zu machen und ihnen ein angenehmes Surfen zu ermöglichen. Für die Funktion der Website dringend notwendige Cookies wurden bereits gesetzt. To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

  I accept cookies from this site.
EU Cookie Directive Module Information