Kalender

Juli 2022
Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 28 29 30 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Kommende Events

Südtirol Badminton Day

 

Mannschaft

Serie A

N Mannsch.  S.  +  -  Pt
1. BC Milano 9 7 2 41
2. SSV Bozen 9 8 1 41
3. Marabadm 9 7 2 40
4. Piume dArg 9 7 2 36
5. ASV Mals 9 5 4 30
6. GSA Chiari 9 4 5 28
7. BoccardoN 9 4 5 21
8. C Palermo 9 1 8 15
9. SC Meran 9 2 7 11
10 BCM Junior 9 0 9 7
tournamentsoftware

 

RAI - ZIPP

 

 

 

Willkommen auf der Homepage des ASV Mals Badminton

 

Eine kleine Malser Delegation bestehend aus Mara, Anton, Caro, Anna, Maria Lara, Roy und Tom machte sich auf den Weg in die Vorarlberger Region, genauer nach Wolfurt und Dornbirn, um am internationalen Turnier teilzunehmen.
10 Nationen, wie Tschechien, Rumänien, Schweiz, die Favoriten aus Deutschland, Frankreich und weitere Länder waren dabei vertreten.
 
Die Kleinen trumpften dabei groß auf, insbesondere Anton, der, nachdem er seine Emotionen unter Kontrolle bekommen hatte, seine Gruppenphase überstehen und sich sensationell bis ins Finale durchkämpfen konnte und da dann dem Österreicher Martin Zhang unterlag. Auch Mara gewann ihr erstes Gruppenspiel im Einzel, verlor jedoch ihr 2., sodass sie die Gruppenphase leider nicht überstanden hat. Gemeinsam mit Partner Anton gewannen sie im Mixed ihr erstes Spiel, bevor sie in der 2. Runde den späteren Turniersiegern aus Österreich unterlagen.
Die Großen hingegen hatten harte Brocken: Anna musste sich in der ersten Runde ihrer tschechischen Gegnerin deutlich geschlagen geben. Caro konnte nach erfolgreich gemeisterten ersten Satz nicht an ihre Leistung anknüpfen und verlor gegen Anic Metzger aus der Schweiz in 3 Sätzen.
Maria Lara hingegen konnte in der ersten Runde ihre deutsche Kontrahentin in 2 Sätzen bezwingen, bevor sie gegen die an 2 gesetzte Schweizerin Leila Zarrouk sich geschlagen geben musste.
Caro und Anna spielten im Doppel gegen 2 Spanierinnen, holten sich in einem engen Spiel den ersten Satz, gaben knapp den 2. an die Gegnerinnen ab und konnten leider im 3. Satz trotz Vorsprung den Sack nicht zu machen.
 
Sidefacts vom Turnier:
#1: Franzosen werden seitens der Spieler nicht nochmal unterschätzt.
#2: Wenn man den Schläger weniger schmeißt und sich weniger aufregt, spielt man bedeutend besser.
#3: All-you-can-eat-Buffet beim Chinesen ist ganz schön teuer.
#4: Coach Roy ist vor dem Halbfinalspiel nervöser als sein Schützling selbst.
#5: Ein Turnier, was der ASV Mals in Zukunft wieder mit einigen Spielern besuchen wird.
Vielen Dank geht dabei an die Organisation des BSC Wolfurt für einen reibungslosen Ablauf.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Diese Website setzt Cookies, um unsere Internetpräesenz bedienerfreundlicher zu machen und ihnen ein angenehmes Surfen zu ermöglichen. Für die Funktion der Website dringend notwendige Cookies wurden bereits gesetzt. To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

  I accept cookies from this site.
EU Cookie Directive Module Information