Kalender

Dezember 2022
Mo Di Mi Do Fr Sa So
28 29 30 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1

RAI - ZIPP

 

 

 

Willkommen auf der Homepage des ASV Mals Badminton

 

Auf der Suche nach geeigneten Jugendturnieren am Ende des Jahres 2022 und als Vorbereitung für die Allgemeine Italienmeisterschaft sind Samar, Anna Sofie, Jan und Mathias gemeinsam mit Coach Tom ins etwa 2000km entfernte Sigulda nach Lettland gereist, um mit Nationen wie Estland, England, Indien, Israel, Deutschland, Norwegen und der Ukraine zu konkurrieren.
Mathias kam in der 2. Runde gegen den Esten Kutsai. Nach gutem Kampf konnte er den Sack leider nicht zu machen und verlor in einem engen Spiel.
Jan startete gut, doch legte der Gegner im 2. Satz eine Schippe drauf und so musste er auch das Spiel abgeben.
Samar kam bis ins Viertelfinale, da die an 1. gesetzte des Turniers sich zurückgezogen hat, musste sich aber dann auch einer Ukrainerin geschlagen geben.
Anna Sofie hatte die Schwedin Ryberg vorgesetzt bekommen, die ihr mit einem enorm soliden Grundspiel schwer zu schaffen machte.
Im Doppel konnten unsere beiden Mädels sich bis ins Viertelfinale vorkämpfen, und dann mussten sie, wie Mathias und Jan, gegen die an 1. gesetzten Esten ran. "Das hohe Tempo macht den Spielern viel zu schaffen und bereits nach der Aufschlagsituation befinden wir uns schon in der Defensive, woraus wir nur noch schwer herauskommen bei dem Druck, den die Paarungen gespielt haben." kommentierte Coach Tom.
Ähnlich sah es im Mixed für Anna Sofie und Mathi gegen die an 3 gesetzten Kilk/Berik aus, die ein enorm druckvolles Spiel an den Tag legten. Lediglich ein Lichtblick war bei Jan und Samar im Mixed zu sehen, aber die Nervosität war am Ende doch größer und somit auch die Fehler - am Ende reichte es leider auch nicht.
Am Ende bezahlen wir unser Lehrgeld, sind aber um viele Erfahrungen reicher
Take home messages des Coaches:
1.: Das parallel stattfindende U13/U15 Turnier wäre auch etwas für unsere SpielerInnen, um Erfahrungen zu sammeln.
2.: Rein von der Physis und im Grundspiel haben wir ziemlichen Aufholbedarf!!!
3.: Die Ukrainer bringen im Juniorbereich physisch starke und enorm talentierte SpielerInnen hervor.
4.: Wir benötigen häufiger solche Turniere, um über den Tellerrand zu schauen, was andere Nationen machen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.