Kalender

April 2020
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 1 2 3

 

 

RAI - ZIPP

 

Mannschaft Serie A

N Mannsch.  S.  +  -  Pt
1. BC Milano 6 6 0 31
2. ASV Mals 6 5 1 28
3. GSA Chiari 6 4 2 26
4. Piume dArg 6 5 1 24
5. SSV Bozen 6 4 2 22
6. GS Fiamme 6 1 5 13
7. BoccardoN 6 2 4 12
8. SC Meran 6 2 4 12
9. AlbaShuttle 6 1 5 12
10 LRacchette 6 0 6  0
tournamentsoftware

 

Willkommen auf der Homepage des ASV Mals Badminton

 

Mit gemischten Gefühlen fuhr man dieses Mal nach Mailand, wo der zweite Spieltag der Serie A stattfand, denn die Mannschaft war nicht komplett, mit dem Fehlen von Lisa Sagmeister und der Grippe-Welle, die auch vor unseren Spielern nicht halt gemacht hat, war man geschwächt dabei.

Luise Mur, unsere „Legende“ war sich nicht zu Schade, um im letzten Moment einzuspringen. Einfach ein paar Punkte einzufahren lautete die Devise, denn mit BC Milano und Chiari hatte man doch die zwei stärksten Konkurrenten auf dem Tagesplan von Samstag.

In der ersten Begegnung forderte uns Chiari heraus, und unser Team stand voll zusammen. Mit einer grippegeschwächten Judith Mair und einer in letzter Minute aufgesprungenen Luise Mur wurde ein Damendoppel gewonnen, an welches sich die Beiden noch lange erinnern werden. Der erste Satz ging klar an die Lombarden, doch im zweiten Satz wurden unsere Damen immer mutiger und kamen besser ins Spiel und der dritte Satz war dann ein verdienter Matchsieg. Das Herrendoppel gelang unseren beiden Herren Luki Osele und Julien Caraggi dann in 2 Sätzen zu gewinnen – Judith schloss zum 3.0 auf, Julien holte den 4 Punkt und nur das Mixed mit Kevin Strobl und Luise Mur ging an die jüngere Paarung Passeri/Baroni aus Chiari, obwohl das Spiel sehr ausgeglichen war.

Die zweite Begegnung war gegen den amtierenden Italienmeister BC Milano – das Damendoppel war wiederum hart umkämpft, und die Gegnerinnen hatten mit unserem Duo Mühe, aber schlussendlich zeichneten sie einen Punkt für Mailand. Das Herrendoppel und das Herreneinzel waren dramatische Dreisatzspiele, wo wir als ASV Mals aber jedes Mal den Kürzeren ziehen  mussten. Einzig Judith Mair blieb im Einzel mit reiner Weste, denn sie konnte einen zwei-Satz-Sieg heimbringen – und für den Ehrenpunkt sorgen. Hieß es vorhin noch 4:1 für uns, so war das Ergebnis gegen Mailand genau umgekehrt. Trotzdem war Coach Henri und die mitgereisten Funktionäre Stefan De March und Hannes Mair zufrieden.

Der Sonntag bescherte uns dann noch einen 5:0 Sieg gegen die „Racchette“ aus Sizilien – was aus unserer Sicht dann 6 Punkte anschreiben lässt.

Die nächste und letzte der drei Begegnungen findet im März in Palermo statt, in der Hoffnung , dass unserer Mannschaft dann wieder vollständig und gesund antreten kann. Danke Luise, Du hast wieder mal Charakter gezeigt, und springst für Deinen Verein ein, wo andere gar nicht mehr spielen möchten.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Diese Website setzt Cookies, um unsere Internetpräesenz bedienerfreundlicher zu machen und ihnen ein angenehmes Surfen zu ermöglichen. Für die Funktion der Website dringend notwendige Cookies wurden bereits gesetzt. To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

  I accept cookies from this site.
EU Cookie Directive Module Information